1
3027
ÖD-News-Überschrift Berichte
modul
1
6182
ÖD-News Überschriften

ÖD-Aktuell - Neuigkeiten für den Öffentlichen Dienst Nachrichten für den Öffentlichen Dienst Hintergründe, Berichte und Meinungen aus dem Öffentlichen Dienst

Lesen Sie aktuelle Nachrichten, Meinungen und Informationen aus und für den Öffentlichen Dienst. Wir fassen alles Neue aus über 40 behördlichen, gewerkschaftlichen und journalistischen Quellen für Sie übersichtlich zusammen. Die BSW-Redaktion liefert dazu Hintergrundberichte, Interviews und porträtiert Köpfe und Institutionen.

Meldungen aus über 40 behördlichen, gewerkschaftlichen und journalistischen Quellen.

Lassen Sie sich per E-Mail zu den wichtigsten Nachrichten und Berichten informieren!

Ja, ich möchte jederzeit widerruflich zu Neuigkeiten aus dem Öffentlichen Dienst informiert werden.

Anmelden
Mehr Lohn für Beschäftigte im Öffentlichen Dienst - Thomas Köhler von ver.di informiert

ver.di im Gespräch

Mehr Lohn für Beschäftigte im Öffentlichen Dienst - Thomas Köhler von ver.di informiert

Nach Warnstreiks und vier Verhandlungsrunden steht das Tarifergebnis für die Angestellten der Länder fest. Sie bekommen rückwirkend zum 1. März 2,1 Prozent mehr Lohn, ein Jahr später ein weiteres Plus von 2,3 Prozent. Thomas Köhler, ver.di-Vorsitzender Bezirk Südwestfalen, fasste im Gespräch mit BSW-Geschäftsführer Rainer Saalfrank die wichtigsten Ergebnisse zusammen:


Ziel Reallohnsteigerung

Das Ziel einer deutlichen Reallohnsteigerung wurde eingelöst. Rückwirkend zum 1. März 2015 steigen die Tarifgehälter um 2,1 Prozent. Zum 1. März 2016 erfolgt ein weiterer Anhebungsschritt um 2,3 Prozent, mindestens aber um 75 Euro pro Monat. Damit wurde tabellenwirksam unterm Strich eine Lohnerhöhung von 4,83 Prozent erzielt.

Auszubildende

Für die Auszubildenden gibt es 2015 und 2016 jeweils 30 Euro mehr und einen Tag mehr Urlaub.

Kompromiss für Zusatzversorgung und Leistungsrecht

Ein Eingriff ins Leistungsrecht und ein Ausstieg aus der betrieblichen Zusatzversorgung im Öffentlichen Dienst konnte verhindert und ein Kompromiss gefunden werden. Die Beschäftigten werden zukünftig über Zusatzbeiträge an der Altersvorsorge beteiligt.
Bisher wurden im Westen 1,41 Prozent Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil gezahlt. 2015 kommen 0,2 Prozent hinzu. 2016 liegt der Zusatzbeitrag bei 0,3 Prozent und ein Jahr drauf bei 0,4 Prozent.
Im Osten wurden bisher 2,0 Prozent Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil gezahlt. Der Beitrag steigt bis 2017 um jeweils 0,75 Prozentpunkte auf 4,25 Prozent.

Sonderzahlungen

Die Sonderzahlungen im Osten und Westen werden schrittweise angeglichen. So steigt im Osten das Weihnachtsgeld stufenweise auf West-Niveau.


  • ver.di
  • Sonderzahlungen
  • Reallohn
  • Verhandlungen
  • Tarif
  • Zusatzversorgung