1
3027
ÖD-News-Überschrift Berichte
modul
1
6182
ÖD-News Überschriften

ÖD-Aktuell - Neuigkeiten für den Öffentlichen Dienst Nachrichten für den Öffentlichen Dienst Hintergründe, Berichte und Meinungen aus dem Öffentlichen Dienst

Lesen Sie aktuelle Nachrichten, Meinungen und Informationen aus und für den Öffentlichen Dienst. Wir fassen alles Neue aus über 40 behördlichen, gewerkschaftlichen und journalistischen Quellen für Sie übersichtlich zusammen. Die BSW-Redaktion liefert dazu Hintergrundberichte, Interviews und porträtiert Köpfe und Institutionen.

Meldungen aus über 40 behördlichen, gewerkschaftlichen und journalistischen Quellen.

Lassen Sie sich per E-Mail zu den wichtigsten Nachrichten und Berichten informieren!

Ja, ich möchte jederzeit widerruflich zu Neuigkeiten aus dem Öffentlichen Dienst informiert werden.

Anmelden
Öffentlicher Dienst steht im Fokus

Beamtenselbsthilfewerk

Öffentlicher Dienst steht im Fokus

Seit 55 Jahren hilft BSW beim Sparen und bietet seinen Mitgliedern zudem Dienstleistungen für viele Lebenslagen. Seinen Wurzeln ist das Beamtenselbsthilfewerk in all den Jahren immer treu geblieben. Im Interview erklärt Rainer Saalfrank, Sprecher der BSW-Geschäftsführung, warum der Öffentliche Dienst und BSW zusammengehören.


Herr Saalfrank, BSW wurde als das Beamtenselbsthilfewerk von Beamten für Beamte gegründet. Zeigt sich dieser Ursprung auch noch heute in der aktuellen Mitgliederstruktur?

Ja, denn unsere Mitglieder kommen mit deutlicher Mehrheit aus dem Öffentlichen Dienst. Wir verstehen uns deshalb auch als Gemeinschaft des Öffentlichen Dienstes. Und als solche erfüllen wir nach wie vor den Auftrag, Vorteile für unsere Mitglieder zu organisieren - so, wie es bereits bei der Gründung des BSW als Selbsthilfeeinrichtung für Beamte vorgesehen war.

Gibt es einen inhaltlichen Austausch mit den Verbänden und Gewerkschaften im Öffentlichen Dienst? Wenn ja, wie sieht dieser konkret aus?

Ich bin im Vorstand des Deutschen Beamtenwirtschaftsring e. V., der von den Spitzenorganisationen dbb beamtenbund und tarifunion sowie DGB getragen wird. Dadurch besteht eine große Nähe zu den Themen der Verbände und Gewerkschaften.
Zudem nehmen wir kontinuierlich an verschiedenen Veranstaltungen der Fach- und Landesgewerkschaften teil. Hier nutzen wir die Gelegenheit, das BSW zu präsentieren, hören aber zugleich, welche Themen unter den Mitgliedern gerade aktuell sind. Hinzu kommt eine Vielzahl von bilateralen Gesprächen.

Welche Ziele und Vorhaben gibt es bezüglich der Zusammenarbeit mit dem Öffentlichen Dienst?

Wir wollen diese Zusammenarbeit weiter intensivieren. Damit kommen wir auch dem Wunsch vieler unserer Mitglieder nach. Kurz- und Mittelfristig arbeiten wir daran, noch mehr Vorteile in allen Lebenslagen bieten zu können und diese auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst zuzuschneiden. Unsere Fokussierung spiegelt sich übrigens auch auf unserer neuen Homepage und in unserem Kundenmagazin wider: Hier kommen Experten des ÖD zu Wort.

Wie schätzen Sie persönlich die Bedeutung des Öffentlichen Diensts für unsere Gesellschaft ein?

Ich bin überzeugt davon, dass wir viele Herausforderungen in unserer Gesellschaft nicht so gut meistern könnten, wenn wir nicht einen gut funktionierenden Öffentlichen Dienst hätten. Als Beispiele möchte ich das Katastrophenmanagement oder den Umgang mit Lebensmittelskandalen nennen. Andere Länder beneiden uns darum. Der Öffentliche Dienst trägt dazu bei, dass die Lebensqualität in Deutschland auf einem hohen Niveau ist, auch wenn das für den einen oder anderen schon zur Selbstverständlichkeit geworden ist.


  • Öffentlicher
  • Dienst
  • BSW
  • Gewerkschaften
  • Verbände